Caserna del Bruch

Caserna del BruchAuch wenn ihre äußeres eher auf ein mittelalterliches Schloss schließen lässt, die Caserna del Bruch ist ein militärisches Gebäude, das im Moment eine Einheit der Gebirgsjäger beherbergt. Sie befindet sich am Fuße des Collserola im Viertel Pedralbes direkt an der Avinguda Diagonal. Die Kaserne wurde zwischen 1929 und 1934 als Ersatzeinrichtung für die militärischen Institutionen errichtet, die im Stadtkern geschlossen und abgerissen wurden bzw. werden sollten. Eine Militärreform unter dem General Primo de Rivera sah nämlich vor, die ältesten Kasernen des ganzen Landes zu schließen, da sie nicht mehr den modernen Notwendigkeiten gerecht wurden. Darunter fielen unter anderem die Kaserne an den Drassanes, das Fort Pius, das noch ein Überbleibsel der Ciutadela war oder das Militärkrankenhaus in der Carrer dels Tallers im Raval.

Caserna del BruchNeben dieser angestoßenen Reform gab es auch den Grund, dass man die militärischen Streitkräfte, die in Barcelona stationiert waren, bündeln wollte. Die strategische Lage der Caserna del Bruch ist auch nicht ohne Grund gewählt. Durch den Standort direkt an der Diagonal konnten die Truppen im Falle eines erneuten Aufstandes in der Stadt diese recht schnell unter militärische Kontrolle bringen. Bereits zwei Jahre nach der Einweihung der Kaserne sollte diese Strategie zum Einsatz kommen.

Am 19. Juli 1936, als der Militärputsch Francisco Francos gegen die Republik begann, der im Spanischen Bürgerkrieg enden sollte, zogen aus der Caserna del Bruch die aufständischen Truppen Richtung Stadt, um die strategisch wichtigen Orte in ihre Gewalt zu bringen. Womit sie nicht gerechnet hatten waren die Barrikaden, auf die sie stießen, die durch die Bevölkerung und den der Republik treugebliebenen Soldaten und Ordnungskräften wie den Mossos d´Esquadra und der Guardia Civil errichtet worden waren. Barcelona wurde für beinahe zwei Tage zum Schlachtfeld, wobei am Ende die aufständischen Truppen  zunächst geschlagen werden konnten.

Caserna del BruchDie Architektur des Gebäudes beruht auf einem mittelalterlichen Fantasiestil mit Türmchen und Zinnen, die keiner militärischen Nutzung dienten. Der Komplex ist um einen großen Exerzierplatz ausgerichtet.

Vor dem Haupteingang wurde 1980 zur 172. Jahresfeier der Schlacht von Bruc ein Denkmal zu Ehren des Timbaler del Bruc, des Trommlers von Bruc, aufgestellt, der 1812 eine entscheidende Rolle im Unabhängigkeitskrieg gegen Frankreich gespielt hat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: