Casino de la Arrabassada

Collserola Casino Arrassabada (1)Heute muss man schon ganz genau hinschauen und wissen, wo man zu suchen hat, um die verbliebenen Ruinen des ehemaligen Casinos, Vergnügungsparks und Luxushotels an der Carretera de la Arrabassada im Collserola zu finden. Was heute eher einem Urwald gleicht, war vor etwas mehr als Hundert Jahren noch die Topadresse für rauschende Feste. Jeder, der etwas auf sich hielt, kannte die Telefonnummer 6204, die zur Rezeption des Gran Hotel de la Arrabassada gehörte.

Collserola Casino Arrassabada (4)1899 wurde das Gran Hotel de la Arrabassada mitten in den Collserola hinein errichtet, ganz in der Nähe des Tibidabo. Es war ein gigantisches Bauprojekt, das 2.5 Millionen Peseten an Baukosten verschlang. Seine Lage mitten in der Natur, hoch oben auf einem Gipfel mit einem bombastischen Blick über die Stadt, das Meer und das Umland war etwas Einmaliges zu dieser Zeit. Das Geschäft lief, daher wurde 1908 beschlossen, das Hotel um ein Casino zu erweitern, so dass das erneuerte Luxushotel mit Casino und angrenzendem Vergnügungspark 1911 unter der Teilnahme des Who-is-Who Barcelonas eröffnet wurde. Allein schon für die Küche des Restaurants war das Hotel-Casino bis weit über die Grenzen bekannt, da man extra Spitzenköche aus Paris engagierte.

Natürlich zog das Casino die meisten Besucher an. Um die Spieler hinauf zum Casino zu bringen, organisierte die Hotelleitung eine eigene Buslinie, die vom Plaça de Catalunya hinauf in den Collserola fuhr. Wie jedes gute Casino hatte auch das Casino de la Arrabassada sein Suizidzimmer, in dem der Spieler, der so eben sein ganzes Vermögen und mehr verspielt hatte, seinem Leben ein Ende setzen konnte, wenn ihm der Wunsch danach stand und er sich den Folgen seines Bankrotts nicht stellen wollte.

Collserola Casino Arrassabada (3)Der Vergnügungspark wurde anderen Parks in New York, Paris und London nachempfunden und hatte als ganz besondere Attraktion eine Achterbahn, die durch einen Großteil des Geländes führte und unterirdische Tunnel hatte, durch die man fuhr und von denen einige noch heute erhalten sind.

Der Glanz hielt aber nicht lange. Bereits 1912 begann der Abstieg, da das Glücksspiel offiziell verboten wurde und damit der Großteil des Publikums, das vor allem vom Casino angezogen wurde, ausblieb. Innerhalb eines Jahres war die Gesellschaft Sociedad Anónima La Rabassada, die das Gran Hotel betrieb, Pleite. Zwar wurde der Hotelbetrieb, das Restaurant und der Vergnügungspark noch eine Weile aufrechterhalten, aber lange konnte sich das Geschäft nicht halten. Der Betrieb bekam nochmals Aufwind mit der erneuten Erlaubnis des Glücksspiels und zur Weltausstellung von 1929. Aber während der Diktatur Primo de Riveras kam es zu einem erneuten Verbot des Glücksspiels, was letztendlich zur endgültigen Schließung des Betriebs 1930 führte.

Collserola Casino Arrassabada (2)Während des Bürgerkrieges nutzte man die noch vorhanden Gebäude als Unterschlupf während der Bombenangriffe auf die Stadt und zu einem späteren Zeitpunkt auch als Truppenunterkunft. Auch kam es in dieser Gegend zu Hinrichtungen. Mindestens eine Erschießung ist glaubhaft dokumentiert, die einer Nonne namens Teresa Prat. 30 weitere Personen sollen ihr gefolgt sein, aber es existieren keine Belege für diese Behauptung, die jedoch wahr sein könnte. 1940 wurden die Überbleibsel des ehemals so luxuriösen Gebäudes endgültig dem Verfall preisgegeben und 1956 schließlich zum Teil abgerissen. Zum Teil, da sich die Natur schon vorher weite Teile selbst zurück geholt hatte oder sich bereits Personen an Fenster, Türen oder Baumaterialien zu schaffen gemacht hatten, um sie für andere Häuser zu verwenden.

Begibt man sich heute auf die Zeitreise, lassen sich in den Tiefen des Collserolas noch einige Ruinen des Casinos finden. Brunnen, Bänke, Tunnel, ein Aussichtsturm, einige Wände zeugen noch von der einstigen Größe.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: