Can Miravitges

Can Miravitges (1)Can Miravitges (2)Can Miravitges ist eine befestigte Masia, die sich im Vall del Pomar hinter Badalona in der Sierra de la Marina befindet. Ihre Grundstruktur stammt noch aus dem Mittelalter. Genauer gesagt ist ihre Existenz bereits seit dem Jahr 1002 dokumentiert. Wobei sie jedoch im 18. Jahrhundert in das herrschaftliche Bauernhaus umgebaut wurde, das man heute besichtigen kann. Durch Weinanbau und Schnapsgewinnung kam die Masia zu gewissem Wohlstand, der sich bis ins 19. Jahrhundert erstreckte, da man den Schnaps bis in die amerikanischen Kolonien verkaufte.

Im unteren Bereich lebten die Landarbeiter, die die Ländereien der Masia bestellten. Im oberen Bereich residierten die Herrschaften. Obwohl beide Parteien im selben Haus wohnten, vermischten sich ihre Lebenswelten nicht. Nicht einmal in der Kirche, da die Landarbeiter von untern zur Tür hereinkamen, während die Herrschaften einen direkten Zugang von ihren Wohnräumen zur Empore der Kirche hatten.

Can Miravitges (3)Das Gebäude selbst gleicht einer kleinen Festung. Im Dachgeschoss sind Schießscharten angebracht, die es ermöglichen, im Falle eines Angriffs das Haus zu verteidigen ohne selbst Zielscheibe zu werden. Dazu ist das Haus von der Außenanlage durch einen Graben getrennt. Wer die Außenmauer überquert, findet sich zwischen Mauer und Haus wieder, wie in einem kleinen Burggraben und man wird dadurch leichte Beute der Kugeln, die aus den Schießscharten im Dach stammten. Mit dieser Vorrichtungen schützten sich die Bewohner u.a. vor Strauchdieben, die in der Sierra ihr Unwesen trieben.

Can Miravitges (4)Das Haus ist mit seiner Einrichtung so erhalten, wie das Ambiente zu Beginn des 20. Jahrhunderts aussah. Die Zeit scheint still zu stehen.

Neben der Küche mit den Fliesen aus dem 18. Jahrhundert oder den Weinkellern ist das Atelier eines der letzten Besitzer, des Künstlers Antoni Ros i Güell, der im Dachgeschoss sein Atelier eingerichtet hatte und wo noch einige seiner Bilder ausgehangen werden, besonders sehenswert. Der Künstler erbte das Haus und verbrachte viele Sommer in den Räumen. Nach dem spanischen Bürgerkrieg zog er ganz in dieses Haus und lebte dort bis zu seinem Tod im Jahr 1954. Seine Erben verkauften das Haus, das sich heute im Besitz des Rathauses von Barcelona befindet und von diesem als Museum und als Naturschule, l´Escola de Natura, genutzt wird.Can Miravitges (5)Can Miravitges (6)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: