panellets

panelletsDas traditionelle Gebäck zu Allerheiligen in Katalonien sind die panellets, kleine Gebäckstücke, die in unterschiedlichsten Geschmacksvarianten. In der ursprünglichen Art werden sie aus einer Masse bestehend aus Zucker, Eiweiß und Mandeln hergestellt, doch gibt es mittlerweile auch Rezepte, die Kartoffeln oder Moniatos verwenden, um der Masse ein größeres Volumen zu verleihen.

Die Rohmasse der panellets wird in eine runde Form gebracht. Die traditionellen panellets werden mit Mandeln oder Pinienkernen ummantelt, aber der Fantasie und dem Geschmack sind keine Grenzen gesetzt, so dass es  sie auch mit Kokos, Schokolade, Kaffee, Cava, Crema Catalana, Zitrone oder Kürbissen gibt. Hier alle Geschmacksrichtungen aufzuzählen, die die Patissiers jedes Jahr neu kreieren, würde den Rahmen sprengen.

Es wird angenommen, dass die Tradition der panellets auf einem bereits vorchristlichen Brauch beruht. Die Römer hatten gleich zwei Tage im Jahr, an denen sie den Toten gedachten, wofür sie sich zu den Gräbern ihrer Ahnen begaben und dort ein Festmahl abhielten. Für diesen Anlass wurden kleine Küchlein gebacken, die dem Verstorbenen in sein Grab gelegt wurden (das Grab hatte dafür eine extra eingelassene Vorrichtung).

Neben Katalonien wird die Tradition der panellets auch in Valencia, Aragón und Andorra sowie auf den Balearen gepflegt.

6 Kommentare zu „panellets“

      1. Ohne Werbung machen zu wollen, die Crema-Catalana-Panellets gibt es bei der Konditorei Escriba in ihrer Filiale an den Ramblas oder in der Gran Via in Barcelona. Wo du sie in Sant Cugat herbekommen könntest, weiß ich leider nicht.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: