Die Legende um Girona und die Pyrenäen

GironaGirona wurde durch ein Volk namens Gerunda gegründet und war schon zur Römerzeit ein wichtiges Drehkreuz. Gemäß dem katalanischen Legendenschatz wurde die Stadt jedoch von einem Ungeheuer namens Gerió gegründet. Er war der Sohn des Königs Criassur und der Königin Cal.liroe und stammte aus dem Königreich Hespéria, das sich in der Gegend von Cádiz befand. Gerió war jedoch kein Mensch. Er war ein geflügeltes Monster mit drei Körpern, die an der Hüfte zusammengewachsen waren. Als er nach dem Tod seiner Eltern den Thron bestieg, begann er, sein Einflussgebiet systematisch auszubauen und da seine Feinde allein schon aufgrund seines furchteinflößenden Aussehens eingeschüchtert wurden, konnte er sein Königreich ohne großen Widerstand bis ins Gironès ausweiten. Diese Gegend gefiel ihm so gut, dass er hier eine Stadt errichten ließ, die seinen Namen tragen sollte: Geriona. Jedoch stieß er hier zum ersten Mal auf den Widerstand der Bevölkerung, die sich nicht kampflos dem neuen Herrscher ergeben wollten. Dieses Volk wurde von der schönen Königin Piriere angeführt. Als Gerió sie zum ersten Mal erblickte, verliebte er sich in sie und beschloss, Piriere zu ehelichen, um so sein Königreich ohne weitere Kämpfe erweitern zu können und den Widerstand, der ihm entgegen schlug, innerhalb der Bevölkerung zu brechen. Piriere dachte jedoch nicht daran, dieses Monster zu ehelichen und floh mit ihren treuen Anhängern in einen  Wald. Gerió war außer sich vor Wut, dass er nicht bekam, was er wollte und ließ den Wald mit Piriere und ihrem Gefolge in Brand setzen. Von den Hilfeschreien Pirieres alarmiert, wollte ihr ein junger Grieche, der sich in der Gegend aufhielt, zu Hilfe eilen. Bei diesem jungen Mann handelte es sich um niemand geringeren als Herkules persönlich, der sich zu dieser Zeit in der Gegend aufhielt. Aber er kam zu spät. Herkules konnte Piriere nicht mehr retten. Aber er errichtete ihr ein gigantisches Mausoleum, in dem er jeden Stein, den er in der Umgebung fand, auf ihr Grab schichtete und dadurch die Pirineus, die Pyrenäen, erschuf. Um Pirieres Tod zu rächen, forderte Herkules das Monster Gerió zum Duell heraus und bezwang ihn im Kampf.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: