Victors Universitaris – studentischer Jubel auf Barcelonas Häuserwänden

An einigen wenigen Häuserwänden in den Vierteln Raval, Born und Ciutat Vella lassen sich ganz besondere Graffiti finden, die die Zeit fast schon verblassen ließ. Bei diesen Graffiti handelt es sich um sogenannte „Víctors Universitaris”. Dieses Zeichen ist ein Anagramm, das in sich selber die Buchstaben V, I, C, T, O und R vereint. Victor kommt aus dem Lateinischen und bedeutet siegreich. Dieses Symbol wurde von den Studenten zu Beginn des 20. Jahrhunderts dazu verwendet, um einen ihrer Kommilitonen zu Ehren, der sich im Studium besonders hervorgetan und herausragende Leistungen abgeliefert hat. Um dies zu feiern wurde für den Studenten von seinen Kommilitonen eine lautstarke  Prozession mit Musik, Lobreden und wahrscheinlich dem einen oder anderen Glas Alkohol durch die Gassen der Stadt veranstaltet. Den krönenden Abschluss der Feierlichkeiten bildete das Anbringen des Victors mit roter Farbe und dem Namen des Studenten auf einer Hauswand, so dass sich nachfolgende Generationen an die herausragende Leistung erinnern mögen.  Zu finden sind die Graffiti entweder in der Nähe des Wohnhauses des belobigten Studenten, an seiner Kirchengemeinde oder in der Nähe seiner Fakultät.

Victor UniversitarisDer barcelonesische Stadthistorik Daniel Cortijo hat sich auf die Suche begeben und die verbliebenen Victor in der Innenstadt aufgespürt. Mal mehr, mal weniger gut lesbar. Der Zahn der Zeit, die baulichen Veränderungen der Stadt in den vergangenen 100 Jahren und mangelndes Interesse am Bewahren geschichtlicher Zeichen trugen dazu bei, dass nicht mehr viele zu finden sind. Insgesamt sind noch 11 bekannte Victor in der Stadt zu finden.

Im Raval befindet sich an der Eingangspforte des Hospital de Santa Creu zur Carrer del Carme hin ein noch sehr gut sichtbares Victor. Der Student war in diesem Fall ein Mann namens Huguet.

In der Ciutat Vella existieren zwar ebenfalls ein paar dieser Zeitzeugen, doch sind sie hier schon sehr verblichen.

An der Fassade des Rathauses, in der Carrer de la Ciutat, lassen sich noch vier erahnen. Man muss hier jedoch wissen, nach was man sucht. Sonst würden die verblichenen Symbole oberhalb der Fenster nicht auffallen.

An der Fassade des Arxiu de la Corona d´Aragó (Palau Lloctinent), zwischen der Plaça del Rei und der Kathedrale lassen sich gleich zwei dieser Symbole finden. In diesem Fall handelt es sich um einen gewissen Viñas und eine weitere Person, deren Name sich nicht mehr entziffern lässt.

Das Victor in der Carrer de la Pietat an der Kathedrale ist leider verschwunden.

Im Bornviertel lässt sich an drei Stellen ein Victor finden. Im Bereich des ehemaligen Barri de Sant Pere sind zwei sehr gut erhaltene Graffiti an der Capella d’en Marcús zu sehen. Zu Ehren eines gewissen Teixidor und einem Studenten mit den Initialen EVA.

In der Carrer Montcada an der Fassade der Hausnummer 25 findet sich ein weiteres. Es ist jedoch nur noch sehr schwach sichtbar. Und das letzte bekannte befindet sich an der Außenfassade der Santa Maria del Mar. Es ist vom Fossar de les Moreres aus zu erkennen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: