Anfiteatro de la Anatomia

Anfiteatro_de_la_anatomia (5)Anfiteatro_de_la_anatomia (4)Das Amphitheater der Anatomie wurde 1760 im Komplex des Hospital de Santa Creu im Raval errichtet und diente zur Veranschaulichung des menschlichen Körpers als Rahmen für teils öffentliche Autopsien. Gedacht waren die öffentlichen Autopsien natürlich in erster Linie für die Fachleute und Medizinstudenten, aber auch interessierte Bürger konnten an den Terminen teilnehmen. Das Gebäude ist ein Juwel der neoklassischen Architektur und wurde schon vor mehr als 60 Jahren (1951) zum nationalen Kulturgut erklärt. Es ist nur am Mittwochmorgen für 3 Stunden zu besichtigen (10-13 Uhr).

Die Körper, die hier seziert wurden, stammten normalerweise aus dem angrenzenden Krankenhaus und wurden von diesem der medizinischen Fakultät zur Verfügung gestellt. Oder man holte sie sich von Friedhöfen, sollte mal kein Leichnam zur Verfügung gestanden haben.

Anfiteatro_de_la_anatomia (3)Anfiteatro_de_la_anatomia (2)Der Hauptsaal ist ein Rondell mit verschiedenen Sitzgelegenheiten. Direkt am Seziertisch befanden sich die Stühle für die Professoren und Mediziner, auf den Steinbänken dahinter saßen die Studenten und auf den Balkonen tummelte sich das interessierte Publikum.

Das Zentrum bildet der Marmortisch, auf dem die zu sezierenden Körper festgeschnallt wurden. Er ist in einem Radius von 360 Grad bewegbar, so dass jeder Teilnehmer etwas sehen konnte. Die Beleuchtung wurde nicht nur durch große Fenster im Deckenbereich, sondern auch durch einen großen Kristallleuchter sichergestellt.

Anfiteatro_de_la_anatomia (1)Die Fakultät zog die großen Namen der Medizin an und Barcelona war führend auf dem Feld der anatomischen Studien. Der bekannteste Name unter den vielen Koryphäen ist der von Santiago Ramón y Cajal, der zwischen 1887 und 1892 an der Universität Barcelonas Medizin lehrte. Er bekam 1906 den Nobelpreis für Medizin als Anerkennung seiner Gesamtstudien. Ein weiteres berühmtes Mitglied der Fakultät ist Fransesc Farreras i Framis. Er war lehrender Dozent und einer der bekanntesten Anatomielehrer seiner Zeit. Sein Grab befindet sich auf dem Friedhof des Montjuïc und wird durch einen Grabstein in Form eines Skeletts bedeckt, als Erinnerung an seine Tätigkeit zu Lebzeiten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: