La Víbria

Santa Eulalia 09.02.2014 Gegants La Vipera (7)La Víbria ist ein weiblicher Drache und soll in Wahrheit eine verzauberte Dame sein, deren Aussehen furchteinflößend und erregend zu gleich ist. Sie hat eine geschuppte Haut, zwei Greiffüße, Fledermausflügel, Ohren wie ein Hirsch, scharfe, spitze Zähne und eine giftige Zunge. Was diese Gestalt nun so erregend macht, sind die beiden weiblichen Brüste verführerischen Ausmaßes. Ihre Opfer sind, wie soll es auch anders sein, überwiegend Männer, die sich durch die Brüste verwirren lassen, dadurch nicht ihr gesamtes Aussehen wahrnehmen und zur leichten Beute werden.

Das erste Mal erscheint die Figur im Bestiari im Jahr 1399 als der Stadtrat Barcelonas zu den Feierlichkeiten zur Krönung Martin I. des Humanen nach Saragossa ging. Ab 1424 nahm la Víbria an der Fronleichnamsprozession der Santa Maria del Mar teil und gehörte zur Zunft der Schmiede. Als Isabel I. von Kastilien nach Barcelona kam, war la Víbria beim Empfang dabei. Auch später nahm la Víbria an allen wichtigen Festen der Stadt teil. 1780 hatte die Figur ihren vorerst letzten Auftritt, bis sie 1993 wieder aus der Versenkung geholt wurde.

Ein Gedanke zu „La Víbria“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: