Mala Cosa

Barcelona ist voller Legenden. Eine davon ist die von „la Mala Cosa“.

Eixample_Avinguda_GaudiIm Eixample soll sich in der Vergangenheit regelmäßig ein Wesen manifestiert haben, das die Bewohner schlicht „la Mala Cosa“, schlechtes Ding, nannten. Augenzeugenberichten zufolge war das Wesen ein Riese, der bis in den dritten Stock hochreichte. Aber die Gestalt an sich war sehr schwammig und unscharf, nahezu nicht fassbar, so als ob sie aus schwarzem Nebel bestehen würde, weshalb es keine genaueren Berichte über ihr Aussehen gibt, als groß, schwarz und furchteinflößend. Schlag Mitternacht erschien die Gestalt in den Straßen des Eixample und verfolgte die erste Person, die ihr über den Weg lief. Sie ließ sich nicht abschütteln. Nicht einmal, wenn sich die verfolgte Person in ein Haus rettete. Wenn sich die Person in ein Gebäude flüchtete, positionierte sich la Mala Cosa vor dem Haus und wartete auf ein mögliches erneutes Erscheinen der Person. Erst gegen morgen verschwand die Gestalt mit den ersten Sonnenstrahlen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: